Jump menu

Main content |  back to top

Shell Olympus Platform in Golf von Mexiko

Mittel- und langfristig werden Öl und Gas einen wesentlichen Beitrag zur Deckung des weltweiten Energiebedarfs leisten. Es wird allerdings nicht leichter, neue Vorräte zu erschließen. Einen Beitrag zur Deckung des steigenden Bedarfs werden deshalb auch Vorräte aus Regionen leisten, die in Vergangenheit schwerer zugänglich waren, zum Beispiel in Tiefseegebieten.

Hunderte Meter unter der Meeresoberfläche herrschen eisige Temperaturen und ein extremer Druck. Die Öl- und Gasproduktion werden dadurch zu einer Herausforderung. Wir gehen bis an die Grenzen des technisch Möglichen und haben dabei Technologien entwickelt, mit denen diese Ressourcen erschlossen werden können. Zu unseren Tiefsee-Projekten gehört zum Beispiel "Perdido" im US-amerikanischen Golf von Mexiko. Hier haben wir eine Ölbohr- und Produktionsplattform mit einer Meerestiefe von 2.450 Metern errichtet. 

Derzeit bereiten wir die Entwicklung von "Stones" vor, wo in rund 2.900 Metern Meerestiefe Öl- und Gasvorkommen entwickelt werden sollen. Vor den Küsten von Brasilien haben wir große Elektropumpen auf dem Meeresboden installiert, um Öl und Gas per Pipelines aus den Förderfeldern an Land zu verpumpen.