Geld sparen können Sie bei Fuhrparks jeder Größe – ganz egal, ob Sie eine Handvoll Transporter managen oder mehrere Dutzend Lkw unterhalten. Entscheidend dabei ist, die Kosten bereits vorhandener Fahrzeuge umfassend zu analysieren – vom Kauf bis hin zu Versicherung und Wartung. Eine Berechnung der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) liefert wertvolle Aufschlüsse über die Kostenstruktur Ihres Fuhrparks. Sie macht verborgene Kosten, die etwa durch die Recherche passender Fahrzeuge bereits vor dem Kauf entstehen, sichtbar.

Um den Grundstein für einen rentablen Fuhrpark zu legen, sollten Sie eine entscheidende Frage vorab klären: Fahrzeuge kaufen, leasen oder mieten? Bei wechselnder Auslastung der Fahrzeuge oder einem noch jungen Fuhrpark kann es sich für Sie rentieren, Fahrzeuge, unter Umständen über mehrere Jahre hinweg, zu leasen – und so geschickt die Kostenfalle zu umgehen, die gekaufte, aber selten genutzte Fahrzeuge darstellen. Das Handelsjournal rät dazu, ab einem Fuhrpark von 50 Fahrzeugen den Auftrag auszuschreiben. Eine Anmietung ist häufig teurer, bietet sich aber an, wenn Sie Fahrzeuge für Kurzaufträge von wenigen Monaten benötigen. Beim Fahrzeugkauf wiederum locken zahleiche Autohändler mit großzügigen Rabatten für Firmenkunden. Das kann sich lohnen, zumal Sie Firmenfahrzeuge nach Ablauf der gesetzlichen Abschreibungsfrist von sechs Jahren wieder verkaufen können. Der Focus schlussfolgert: Jeder Unternehmer muss die Kosten der drei Optionen abwägen und eine Entscheidung treffen, die zum jeweiligen Unternehmen passt.

Der laufende Fuhrparkbetrieb bietet weitere Einsparmöglichkeiten. Es lohnt sich, einen Blick auf Ihre Fahrer und deren Fahrverhalten zu werfen: Unerfahrene Fahrer und hohe Geschwindigkeiten wirken sich negativ auf den Spritverbrauch aus und können dazu führen, dass sich Ihre Flottenfahrzeuge schneller abnutzen. Kostspielige Wartungen sind meist die Folge. In der von dem Team der Shell Card durchgeführten Flottenumfrage 2016 gaben 82 Prozent der befragten Flottenmanager an, dass die Fahrweise ihrer Fahrer einen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch ihrer Flotte habe. Daher kann es sinnvoll sein, Fahrtrainings für Ihre Mitarbeiter zu veranstalten und über eine kraftstoffsparende Fahrweise zu informieren.

Geht ein Großteil Ihrer Fuhrparkkosten auf Verwaltungsprozesse zurück? Dann können Sie durch passende Software gegensteuern. Auf Flottenmanager zugeschnittene Programme ermöglichen einen Überblick über alle Fahrzeuge, ihren Verbrauch und die vorgenommenen Reparaturen. Die Website Firmenauto.de bietet einen Überblick über 22 Flottenmanagement-Softwares.

Auch Tankkarten erweisen sich zunehmend als nützliches Spar- und Verwaltungsinstrument. So gewährleistet die Shell Card nicht nur einen Tagesfestpreis für Kraftstoffe. Je nach Verbrauch bieten sich verschiedene Preismodelle und auch Stammstationen können festgelegt werden. Auch bei der Verwaltung helfen Tankkarten: Sie können die Karten Ihrer Fahrer bequem über das kostenlose Portal Shell Card Online managen. Außerdem können Sie festlegen, welche Produkte Ihre Fahrer mit der Tankkarte kaufen können. Bei internationalen Fahrten zahlen Ihre Fahrer mit der Karte Maut- und andere Gebühren zudem schnell und unkompliziert. Weiterer Vorteil fürs Management: Sie können zudem die Mehrwertsteuer in fast 20 europäischen Ländern einfach zurückfordern. Damit entfällt mit der Shell Card Online ein Teil des Verwaltungsaufwands für Ihren Fuhrpark.

Von der Recherche passender Fahrzeuge für Ihren Fuhrpark bis hin zum alltäglichen Management – mit vielen kleinen Schritten können Sie beträchtliche Summen einsparen. Wichtig dabei: Behalten Sie alle Stellen im Blick, an denen Kosten entstehen und fertigen Sie in regelmäßigen Abständen eine Übersicht an. So sehen Sie schnell, wie kosteneffizient Ihr Fuhrpark ist.

Mehr im Bereich „euroShell Card”

Fuhrparkmanagement

Fuhrparkmanagement leicht gemacht - mit der euroShell Card zur optimalen und effizienten Unterstützung Ihrer Flottenverwaltung.

Treibstoffmanagement

Fahrverhalten und Treibstoffqualität beeinflussen den Verbrauch des Fahrzeugs – einfache Tipps zeigen Ihnen, wie man den Treibstoffverbrauch senken kann.