In Brasilien arbeiten wir mit Insolar zusammen, einem Unternehmen, dessen Mission es ist, die Vorzüge von Solarkraft den lokalen Gemeinden in Brasilien zugute kommen zu lassen. Zusammen tragen Insolar, die lokale Gemeinde und Shell dazu bei, die öffentlich genutzten Gebäude und Anlagen in der Favela von Santa Marta in Rio de Janeiro mit Solaranlagen auszustatten. Diese sollen im Laufe ihrer Lebensdauer den Gegenwert von 185.000 Tagen kostenloser, sauberer Energie erzeugen. Um die Vorzüge von Solarenergie für die gesamte Favela nutzbar zu machen, wird den Einwohnern die Möglichkeit gegeben, sich beim Insolar Fund anzumelden, um finanzielle Unterstützung zu bekommen, ihr eigenes Heim mit Solarmodulen ausstatten zu können. 

Henrique Drumond im Gespräch mit Kylie Flavell
Henrique Drumond, der Mann hinter Insolar, im Gespräch mit TV-Moderatorin Kylie Flavell

Dies ist Santa Marta, eine der zentral gelegenen Favelas von Rio de Janeiro. Es ist eine der ersten Favelas, die im Rahmen des brasilianischen Staatsprogramms von Straßenbanden befreit wurde, deren Einwohner jetzt fest entschlossen sind, sich ein besseres Leben aufzubauen.

Diese Hoffnung wird jedoch durch den hohen Preis und die mangelhafte Zuverlässigkeit der Stromversorgung getrübt.

Glücklicherweise gibt es jedoch eine Energiequelle, von der reichlich vorhanden ist und auf die man sich tagein, tagaus verlassen kann: die Sonne.

Die Menschen in Santa Marta verfügen momentan jedoch nicht über die nötige Ausrüstung, um sie zu nutzen. Aber das kleine Startup-Unternehmen Insolar bemüht sich, hier für Abhilfe zu sorgen.

Gemeinschaftsgeist

Insolar wurde von Henrique Drumond, dem Gewinner des Shell LiveWIRE-Programms gegründet, und sieht seine Mission darin, durch die Installation von Photovoltaikmodulen für die Gemeinden Solarkraft nutzbar zu machen. Diese Solarmodule geben Familien mit geringem Einkommen nicht nur die Möglichkeit einer bezahlbaren Stromversorgung, sondern bringen der Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt insgesamt großen Nutzen.

Ein gemeinsames Vorgehen ist hierbei unerlässlich. Insolar bringt Partner aus der Gemeinde, Freiwillige und Auszubildende zusammen. Und Shell ist ebenfalls mit von der Partie, indem es das Start-up dabei unterstützt, dort wo Bedarf besteht, Solarenergie an den Mann zu bringen und die Region zu einem helleren und freundlicheren Ort zu machen.

Mehr im Bereich „Make the Future“

On Top of the World

Fünf weltweit bekannte Künstler nennen fünf Ansätze, die einen Zugang zu sauberer Energie ermöglichen. Machen Sie mit! Wenn wir uns zusammen tun, können wir eine bessere Zukunft ermöglichen. 

Best Day of My Life

Was passiert, wenn sich sechs Künstler mit sieben globalen Visionen zur künftigen Energieversorgung befassen, um ein einmaliges Musikvideo zu produzieren?