Wald und Straße von oben

So funktioniert der CO₂-Ausgleich

Es gibt nicht die „eine“ Lösung für die Bekämpfung des Klimawandels – viele unterschiedliche Schritte sind notwendig. Vom Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bis hin zur Entwicklung neuer Treibstoffe: Shell arbeitet aktiv daran, den Übergang hin zu erneuerbaren Energien voranzutreiben und Emissionen zu reduzieren. Für derzeit unvermeidbare Emissionen bietet Shell den CO₂-Ausgleich an: Erfahren Sie hier, wie es funktioniert.

Drei Schritte zu mehr Nachhaltigkeit

  • Emissionen vermeiden

    Der Klimawandel erfordert von uns, die CO₂-Emissionen zu senken und Mobilität weiterzuentwickeln. Deswegen beschleunigt Shell den Ausbau von Schnellladesäulen für Elektroautos und Wasserstofftankstellen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

  • Emissionen reduzieren

    Treibstoffsparendes Fahren, Hybridantrieb, Car Sharing und das Vermeiden überflüssiger Fahrten sind richtige Schritte, um CO₂-Emissionen zu senken. Shell arbeitet weltweit an der Entwicklung neuer Treibstoffe mit Bioanteil sowie Additiven und Ölen, die dazu beitragen, Emissionen zu reduzieren.

  • Unvermeidbare Emissionen ausgleichen

    Für 1 Cent pro Liter getanktem Shell Treibstoff können Sie jetzt die CO₂-Emissionen, die bei der Fahrt mit dem Auto durchschnittlich entstehen, ausgleichen*. Shell unterstützt mit Ihrer Hilfe ausgesuchte Klimaschutzprojekte, bei denen Wälder geschützt und Bäume gepflanzt werden, um CO₂ aus der Atmosphäre zu binden.

CO₂-Emissionen

Weitere Infos: Markierte Bereiche antippen
CO₂-Emissionen
Detail 1

Wenn CO₂-Emissionen nur schwer zu reduzieren sind ...

Detail 2

... können sie durch von Shell unterstützte Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden

Detail 3

Die Bindung oder Reduktion von CO₂-Emissionen in den Klimaschutzprojekten wird durch unabhängig verifizierte CO₂-Zertifikate bestätigt

Detail 4

Die CO₂-Zertifikate werden ausgegeben um zu zeigen, welche Menge an CO₂-Emissionen ausgeglichen wurde.

Weitere Infos: Markierte Bereiche antippen

Wie kann ich meinen Beitrag leisten?

CO2-Ausgleich an der Shell Station

Für 1 Cent pro Liter getanktem Shell Benzin- oder Diesel-Treibstoff können Sie jetzt die CO₂-Emissionen, die bei der Fahrt mit dem Auto durchschnittlich entstehen, ausgleichen*.

CO2-Ausgleich für Ihre Flotte

Geschäftskunden, die die treibstoffbedingten CO₂-Emissionen ihrer Fahrzeuge ausgleichen möchten, können sich für die CO₂-Kompensation mit der Shell Card anmelden. Aus dem Treibstoffverbrauch Ihrer Fahrzeugflotte berechnen wir die CO₂-Emissionen und Ihren Kompensationsbeitrag.

Die Projekte

Klimaschutzprojekte

Wohin geht mein Beitrag?

Shell unterstützt mit Ihrem Beitrag* zum CO2-Ausgleich internationale Klimaschutzprojekte, bei denen Wälder geschützt und Bäume gepflanzt werden, um CO2 aus der Atmosphäre zu binden.

Neue Wege gehen

Neue Wege gehen

Erneuerbare Energien und nachhaltigere Mobilität – unser Engagement im Überblick.

* Sie sagen „Ja!“ und zahlen 1 Ct./l zusätzlich zum jeweils aktuellen Treibstoffpreis. Das Angebot gilt für alle Shell Benzin- und Diesel-Treibstoffe. Zum Ausgleich des durch den Treibstoffverbrauch anfallenden CO₂-Ausstoßes kauft Shell von den 1 Ct./l, nach Abzug der Umsatzsteuer, CO₂-Zertifikate bei internationalen Klimaschutzprojekten und unterstützt zudem lokale Klimaschutzprojekte. Zusätzlich kauft Shell die für den durch Beschaffung und Bereitstellung der von Ihnen getankten Treibstoffmenge anfallenden CO₂-Ausstoß benötigten CO₂-Zertifikate auf eigene Kosten. Die Verwendung des Begriffs „CO₂-Ausgleich“ erfolgt in nicht-technischer Weise und meint die Kompensation von CO₂-Ausstoß mittels Klimaschutzprojekten, die CO₂-Einbindung/Reduzierung durch Schutz und Aufforstung von Wäldern besorgen. Eine Bezahlung mit Shell Card oder sonstigen Tank- und Servicekarten ist nicht möglich. Weitere Informationen zu den Projekten und den teilnehmenden Shell Stationen finden Sie unter www.shell.at/ausgleich.